Welpenschule

 

Von der 12. bis 16. Lebenswoche

 

 

Lernen kennt keine Altersgrenzen. Mit der Geburt beginnt der Welpe die Welt um sich herum zu erleben und für sich zu erschließen.

Die Erfahrungen der ersten Lebenswochen können für die weitere Entwicklung des Hundes ausschlaggebend sein.

 

LERNEN durch ERLEBEN von vielfältigen, gut dosierten Umweltreizen.

 

SOZIALE KOMPETENZ durch Kontaktaufnahme zu Artgenossen unterschiedlicher Rassen.

 

ORIENTIERUNG am MENSCHEN durch klare Grenzsetzung auf eine, für den Hund

 

verständliche und angemessene Art und Weise und vor allem

 

SPASS am SPIEL